Schiedsrichter

Schiedsrichter sind ein essentieller Bestandteil in jedem Sport, so auch im Handball. Um so erfreulicher ist es, dass sich die Maßnahmen die bei den Handballern des VfL Kirchheim in den letzten Jahren ergriffen wurden jetzt nach und nach auszahlen. Der VfL kann aktuell zu seinen drei etablierten Unparteiischen sieben Kinderspielleiter und drei Schiedsrichter in Ausbildung vermelden. Das Engagement der jungen Teilnehmer und der Beitrag den sie zum Vereinsleben des VfL leisten sind hierbei besonders hervorzuheben. Bei spannenden Lehrgängen des Bezirks werden die Jugendlichen auf alle Aufgaben die im Schiedsrichtealltag auf sie zukommen vorbereitet. Eine gute Unterstützung und wertvolle Vorbereitung erhalten die frischen Schiedsrichter zusätzlich vereinsintern von Uwe und Tim Hamann, sowie vom Schiedsrichterwart Günter Scheuring. An dieser Stelle vielen Dank für die wertvollen Stunden und Tipps, mit denen die Neulinge bestens für die Schiedsrichterlaufbahn vorbereitet werden. 

Faires Verhalten auf und neben dem Spielfeld ist wie jedes Jahr ein wichtiges Thema, vor allem im Bezug auf die Schiedsrichter. Sowohl die jungen als auch die erfahrenen Schiedsrichter müssen hier jedoch leider oft negative Erfahrungen machen. Aufgrund dessen appellieren wir an dieser Stelle an das heimische und das gegnerische Publikum, die Entscheidungen der Schiedsrichter zu respektieren und sich angemessen zu verhalten. Nur so können wir gemeinsam tolle Spiele erleben und das sollte die oberste Priorität sein.

Wir wünschen unseren Schiedsrichtern eine tolle Saison und hoffen auf spannende Spiele mit fairem Sport und gerechtem Ausgang. 

 

Die im Vorfeld der aktuellen Saison getroffene Entscheidung gegen den vermehrten Einsatz von Schiedsrichtern aus dem Jugendberiech muss rückblickend sehr selbstkritisch betrachtet werden, da  aus dem aktiven Bereich deutlich zu wenig Bereitschaft kam um dies zu kompensieren. Der daraus resultierende finanzielle Ausgleich an den Bezirk kann in Zukunft hoffentlich vermieden werden. Hier müssen wir uns an anderen Vereinen messen, die ihren Beitrag zum Schiedsrichterwesen momentan deutlich besser organisieren.


Ich hoffe sehr, dass die so entstandenen personellen Lücken in der kommenden Saison geschlossen werden können. Der Anfang mit drei Teilnehmer am Kurs zur Leitung der F-, E- und D-Jugendspiele ist hier bereits gemacht. Dass bereits hier alle Teilnehmer aus der Jugend kommen sollte ein Guter Fingerzeig für die Zukunft sein und eine große Motivation für unsere Aktiven, die nun am Zug sind ihren Beitrag zu leisten.


Ganz besonders möchten wir uns bei unseren Zuschauern für ihren fairen Umgang mit den Spielleitern in der vergangenen Saison bedanken, denn ohne die pfeifende Zunft wäre der Spielbetrieb nicht aufrecht zu erhalten und eine freundliche Stimmung in der Halle sorgt für gute Schiedsrichterleistungen, die unseren schönen Sport ungemein bereichern.


Ein großer Dank gilt an dieser Stelle auch Günter Scheuring, der in dieser Saison wieder den Posten des Schiedrichterwartes übernommen hat.


Uwe Hamann