Spielbericht

Die FRAUEN - Souveräner Heimsieg gegen die Damen "vom Berg" - 10.02.2019


Nach ausgeglichenem Start führen die VfL-Mädels zur Pause mit 14:11. Diesen Vorsprung bauen sie in Hälfte zwei konsequent aus und gewinnen am Ende ungefährdet mit 31:18!

 

Nach dem deutlichen Pokalaus unter der Woche galt es am Samstag wieder den Fokus auf die Runde und die eigenen Stärken zu legen. Zu Gast war mit der SG Hegensberg-Liebersbronn 2 eine Mannschaft, die dem VfL schon im Hinspiel einen Punkt abgeluchst hatte. Man war also gewarnt. An diesem Tag hatte die Teckhandballerinnen allerdings einige Ausfälle zu verzeichnen, doch umso motivierter starteten die Mädels ins Spiel.


Zunächst entwickelte sich dies sehr ausgeglichen mit leichten Vorteilen beim VfL. Eine 5:2-Führung war beim 7:7 nach 18 Minuten wieder egalisiert. Dies sollte aber der letzte Ausgleich an diesem Abend gewesen sein. Bis zur Pause erspielten sich die Blauen einen 14:11 Vorsprung.  Nun galt es nicht nachzulassen und in den zweiten 30 Minuten nochmal alles rauszuhauen. Und das gelang den Mädels hervorragend! Zwar erzielten die Gäste sofort das erste Tor aber eine stabile Abwehr machte es der SG in der Folge sehr schwer Tore zu erzielen. Den nächsten Gegentreffer bekam der VfL erst neun Zeigerumdrehungen später. Bis dahin hatte sich die VfL-Mädels mit schönen Angriffen bereits auf 20:12 abgesetzt. Mit diesem Vorsprung im Rücken legten sie bis zum Schlusspfiff einen sehr souveränen Auftritt hin und gewannen ungefährdet mit 31:18!


Ein toller Auftritt unserer Mädels, die aller Widrigkeiten getrotzt haben und mit einer guten Mannschaftsleistung weitere verdiente Punkte holen konnten!


Die FRAUEN: Nadine Lohrmann, Imke Lehmann, Marissa Jaensch (5), Eike Dannenmann (6), Lena Schäufele (1), Lena Schnabel, Jule Kornmann, Giulia Camuti (5), Henriette Walter, Stefanie Blank (2), Isabell Kimmel (5/3), Lea Hannig (7)