Spielbericht

Bild: VfL Kirchheim
Bild: VfL Kirchheim

Die FRAUEN - Pokalaus für VfL-Mädels! - 07.02.2019


Gegen den Tabellenführer der Bezirksliga konnten die VfL-Mädels nur in den ersten 20 Minuten mithalten. Dann setzte sich der Favorit treffer für Treffer ab und gewann am Ende verdient mit 28:13.

 


Zum Pokalviertelfinale mussten die VfL-Handballerinnen am Dienstagabend nach Uhingen. Mit dem bislang ungeschlagenen Tabellenführer der Bezirksliga war dies gewiss keine leichte Aufgabe. Nachdem man aber bereits in der letzten Runde einen Bezirksligist ausschalten konnte, wollte man auch hier die Chance nutzen und ging motiviert ins Spiel.

 

Aber so richtig sollten die Teckhandballerinen nicht ins Spiel finden. Die Abstimmung in der Abwehr passte an diesem Abend nicht allzu oft  und so nutzten die dynamischen Gastgeberinnen immer wieder die Lücken in der VfL-Defensive aus. Bis zum 9:7 in der 17. Minute konnte man mit guten Angriffsaktionen das Ergebnis offen gestalten. Dann fand man aber immer weniger den zum gegnerischern Gehäuse. So setzte sich Uhingen Tor um Tor ab

und führte bereits zur Pause mit 15:8.

 

Weiter kämpfen und wieder mutiger agieren, war die Devise für Durchgang zwei. Doch so richtig sollte es nicht klappen. Der VfL tat sich im Angriff äußerst schwer und vergab zu viele Chancen. Die Abwehr stand zwar durchaus besser als in den ersten 30 Minuten, aber gegen die schnellen Angriffe der Uhinger war kaum was zu machen. So kämpften die VfL-Mädels tapfer weiter, mussten sich aber letztlich mit 13:28 deutlich geschlagen geben.

 

Schade, aber toller Einsatz der Mädels, die an diesem Abend einfach an einen besseren Gegner geraten sind. Dennoch ist dies kein Beinbruch und es gilt, die volle Konzentration auf die kommenden Aufgaben in der Runde zu legen! Mund abwischen, weiter geht’s!

 

Die FRAUEN: Imke Lehmann, Mila Schmitz, Marissa Jaensch, Eike Dannenmann (2), Lena Schäufele, Lena Schnabel, Jule Kornmann, Giulia Camuti (3/1), Lisa Freddo, Stefanie Blank, Isabell Kimmel (3/3), Lea Hannig (2), Celine Bischoff (3)