Spielbericht

Die FRAUEN - Endlich der erste Auswärtssieg! - 04.11.2018

Nach einer zwischenzeitlichen Sechs-Tore Führung wechselte man nur mit 12:11 die Seiten. Erst in der letzten Viertelstunde machten die VfL-Mädels den ersten Auswärtssieg mit 31:25 perfekt.

Mit etwas dezimiertem Kader mussten die VfL-Handballerinnen am Samstag in Ebersbach antreten. Die HSG war schon in den vergangenen Jahren ein unbequemer Gegner, der nie aufgibt. Doch die Kirchheimerinnen wollten das schlechte Spiel der Vorwoche vergessen machen und endlich den ersten Auswärtssieg landen.


Der Start war verheißungsvoll und die Teckstädterinnen kamen sehr gut in die Partie. Eine stabile Abwehr ließ in den Anfangsminuten kaum etwas zu und mit schnellem Spiel und schönen Angriffsaktionen konnte man sich gleich auf 3:0 absetzen. Leider verpassten es die Blauen in dieser Phase noch deutlicher davon zu ziehen. So kämpften sich die Gastgeberinnen nach deren Startschwierigkeiten wieder zurück ins Spiel. Bis zum 10:5 in der 20. Minute verteidigte der VfL den Vorsprung, doch dann schmolz er bis zur Pause auf 12:11.


Nun galt es mit viel Kampfgeist in die zweite Hälfte zu gehen. Die Abwehr musste noch kompakter werden und vorne war noch mehr Mut gefragt. Zunächst blieb das Spiel sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich Vorteile erspielen. Beim 16:17 ging die Führung erstmals an die HSG. Doch der VfL ließ sich nicht abschrecken und mobilisierte nochmals alle Kräfte. Aus dieser schwierigen Phase heraus folgte ein Lauf zum 24:18 für die VfL-Mädels, was neun Minuten vor Schluss einer Vorentscheidung gleich kam. In den letzten Minuten wechselten sich die Mannschaften nochmals mit dem Tore werfen ab, doch die Teckhandballerinnen ließen sich den ersten Auswärtssieg der Saison nicht mehr nehmen und gewannen letztendlich verdient mit 31:25.


Eine tolle Leistung unserer Mädels, die vor allem Wille, Kampfgeist und eine tolle Moral gezeigt haben. So macht Handball Spaß! Weiter so!

Die FRAUEN: Nadine Lohrmann, Marissa Jaensch (5), Lena Schäufele, Lena Schnabel (1), Jule Kornmann (2), Lisa Freddo (2), Lena Schilling (10/1), Isabell Kimmel (5/4), Celine Bischoff (5), Henriette Walter (1), Lea Hannig