Spielbericht

Die Dritte - Heimniederlage gegen TB Neuffen 2 nach desolater ersten Halbzeit - 10.12.2018

 

Die DRITTE ging das Spiel gegen den Tabellennachbarn sehr motiviert an. Allerdings war schnell zu erkennen, dass in der ersten Hälfte nichts so richtig funktionieren wollte.


In der 8. Minute enteilten die Gäste aus Neuffen dem VfL bereits auf 1:6 und bauten nach 14 Minuten beim 2:9 durch Florian Kriegel die Führung deutlich aus. In der fälligen Auszeit des Heimvereins sollten klare Worte  her,  welche jedoch wirklich das Gehör der Mannschaft fanden. Die Blauhemden schafften es einfach nicht, einen Fuß in die Partie zu bekommen und das Spiel wieder in die richtige Richtung zu lenken. Mit einem Spielstand von 8:16 ging es in die Halbzeitpause.
Auch hier versuchte Trainer Thilo Scheuring alles, um die Mannschaft wieder in die richtige Bahn zu bekommen. Es wurde klar besprochen, was sich in der zweiten Hälfte im Angriff und in der Abwehr ändern muss und man die zweite Hälfte bei 0:0 beginnen soll.


Zu Beginn der zweiten Hälfte war zu sehen, dass die Ansprache das Team aufgebaut hat. Die DRITTE kämpfte sich mit einer aggressiven Abwehr und trotz stetiger Unterzahl in Minute 41 auf 15:19 ran. Kirchheim schaffte es Stück für Stück, in die Partie zurückzufinden. Allerdings ließen mit der wachsenden Spieldauer auch die Kräfte nach und der TB Neuffen 2 konnte beim 16:23 durch Oliver Scholz nach 45 Minuten wieder auf sieben Tore davonziehen. Doch erneut schafften es die Gastgeber nach rund 53 Minuten auf vier Tore zum 19:23 durch Filipe Baptista zu verkürzen. Doch ein endgültiges Drehen der Partie gelang dem VfL nicht mehr.


Am Ende der Partie blieb ein 21:28. Die nächste (Auswärts-) Begegnung findet erst wieder im neuen Jahr am 26.01.2019 in Münsingen statt. An dieser Stelle wünscht die gesamte dritte Mannschaft allen VfL-Fans und Mannschaften der Kreisliga C Staffel 1 eine wunderschöne Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr.

DIE DRITTE: Chris Reichert (TW), Niklas Geiger (1), Filipe Baptista (2), Marius Ruppert (1), Dirk Höflinger (1), Florian Bleher (1), Thilo Scheuring,  Alexander Schönfeld (5/2),  Marcel Gloth (6), Philipp Krohm (1), Marc Pradler (3), Benjamin Wikle, Sebastian Hübsch