Die DRITTE

Ziwschen-Fazit 3. Männermannschaft 08.01.2015


Ginge es nach Trainingsbeteiligung, Engagement und Whatsapp-Austausch, läge die dritte Mannschaft des VfL in allen Punkten ganz weit vorne. Schade nur, dass die sichtbar gute Stimmung und Kameradschaft in der Mannschaft bisher noch nicht in sportliche Erfolge ummünzen werden konnte.


Zu häufig fehlt es der dritten Mannschaft noch an den nötigen Alternativen gerade im Rückraum, denn die erfreulich zahlreichen neuen Spieler und Quereinsteiger, die das Trainergespann Krohm/ Höflinger in den letzten Monaten für den Handballsport gewinnen konnte, sind für diese Positionen meist noch zu unerfahren und müssen erst an die neuen Aufgaben herangeführt werden.


An Einsatzwillen mangelt es nicht und so bleibt zu hoffen, dass die Spieler der Dritten über die nachweislich vorhandene Begeisterung schnell zu ihrem Spiel finden und die ersten Punkte einfahren können. tb